1. Spieltag (Oldies)

Am vergangenen Wochenende standen die Oldies zum ersten Mal im Einsatz. Seit diesem Sommer dürfen wir in der Zone Basel an der BESJ Open-Meisterschaft teilnehmen.


Gleich zum Start des Turniers gab es vom letztjährigen Sieger und Favoriten eine eiskalte Dusche. Physisch konnten wir mithalten und uns einige Chancen kreieren, diese konnten wir aber nicht verwerten. Schlussendlich verloren wir das Spiel klar mit 0:7. Das Spiel wurde vergessen um den Fokus auf das kommende zu richten. Gegen Gelterkinden 1 konnten wir unseren ersten Sieg feiern. Wir entschieden das Spiel mit 2:0!

Das dritte Spiel des Abends war ziemlich ausgeglichen, Chancen gab es auf beiden Seiten, doch kein Team brachte es fertig diese zu verwerten. Unmittelbar vor der Schlusssirene folgte ein wunderbarer Querpass von Nino auf Enya welchen sie wunderbar zum angeblichen 2:1 Siegestreffer verwertete. Dieser wurde jedoch vom Schiedsrichter aberkannt da der Ball beim Ertönen der Sirene die Linie nicht komplett überquert hatte. Ein sehr knapper, aber durchaus richtiger Entscheid. Auch im darauffolgenden Spiel mussten wir uns mit einem Unentschieden zufriedengeben. Das Team war sich einig, da wäre definitiv mehr drinngelegen! Nach einem 2:1 Sieg gegen Gelterkinden 2 folgte das letzte und durchaus das spannendste Spiel des Abends. Die 4:2 Führung schien in sicheren Händen. Als Bettingen jedoch den Torhüter durch einen vierten Feldspieler ersetzte war die ganze Hintermannschaft überfordert. So mussten in Unterzahl gleich zwei Gegentreffer eingesteckt werden. Zwar konnte Tobias mit einem blitzschnellen Slapshot in den “weiten Bügel” auf 5:4 erhöhen. Der Gegentreffer zum Unentschieden erzielten die Bettinger jedoch, wer hätte es gedacht, unmittelbar mit der Schlusssirene und diesmal hat der Treffer gezählt. Die Enttäuschung war riesig, denn an diesem Abend haben nur wenige Zehntelssekunden über 4 Punkte mehr, oder in unserem Falle weniger entschieden. Das war sehr bitter. Trotzdem war es ein toller Abend mit toller Gemeinschaft und attraktiven Spielen. Danke für den Einsatz und Hopp Aarau!


Für Aarau:

Tor: Micha
1. Linie: Julie, Sina, Tobias, Tim
2. Linie: Enya, Markus, Nino