1. Spieltag (U13/U16)

Am 24. November war es endlich so weit, die Saison 2019/20 wurde mit dem ersten Spieltag in Hasle-Rüegsau lanciert. In der Kategorie U16 gibt es zudem ein neues Team welches nun in der Zone Mittelland-Bern mitspielt, UHC Kranich, das Team kommt aus Gstaad im Berner Oberland. So spielen in dieser Saison insgesamt 6 U13 Teams und 7 U16 Teams gegeneinander.


Der U13 Mannschaft glückte der Saisonauftakt nicht. Sie spielten im ersten Spiel gegen den letzjährigen Zonensieger, das Gegnerische Team verfügte über ein sehr breit aufgestelltes Kader und konnte die


Aarauer mit 6:1 bezwingen. Dem U16 Team gelang es jedoch dank sehr guter Teamstimmung, voller Konzentration und gutem Unihockey das erste Spiel für sich zu entscheiden. Auch wenn das Resultat auf ein sehr knappes Spiel hindeutet, die Aarauer waren dem 3:1 deutlich näher als die Emmentaler dem 2:2! Der weitere Turnierverlauf bei der Mannschaft U13 verlief ziemlich durchzogen, die Spiele gegen schwächere Teams konnten sie ganz klar und verdient für sich entscheiden. Gegen Rüegsau gewannen sie 9:2 und gegen Thun sogar mit 7:0. Gegen Teams die um die oberen Tabellenplätze kämpfen blieben sie jedoch Chancenlos, der Unterschied des Niveaus ist sehr gross. Gegen Wygorazzi verloren sie mit 2:6 und auch gegen Explosiv zogen sie den kürzeren und verloren mit 1:8. Es gab keinerlei knappe Partien, entweder gewannen oder verloren sie klar.


Für die älteren verlief das Turnier durchaus erfolgreicher. Gegen UHC Rüegsau verloren sie vor einem halben Jahr noch knapp mit 2:3 nV., an diesem Tag gelang die Revanche, das Team spielte sehr gutes Unihockey und war die Spielbestimmende Mannschaft. So gewannen wir mit 2:0. Im nächsten Spiel gegen Explosiv stimmte die Chemie des Teams sehr gut, die beiden Siege waren ein unterstützender “Rückenwind”. Dem Gegner, insbesondere den beiden Schlüsselspielern wurden kaum Abschlusschancen geboten, lediglich ein Mal musste Simeon hinter sich greiffen. In der Offensive konnte die gegnerische Verteidigung mittels schönen Passkombinationen ausgehebelt werden und die Tore fielen gefühlt im Minutentakt. Weil leider zwei Teams Forfait geben mussten, trugen wir mit dem vierten Spiel gleichzeitig auch unser letztes des Tages aus. Die F.R.O.G.s aus Thun, ein Team auf Augenhöhe konnte in einer Nervenaufreibenden Partie mit 2:1 geschlagen werden. Insbesondere in der Schlussphase, als die Thuner ihre stärksten Spieler forcierten, kaute das Trainerteam auf ihren Fingernägeln herum als wären es Chips. Umso schöner war es nach unzähligen Blocks, viel Schweiss und Kampf als Sieger vom Feld zu gehen.


Nun freuen wir uns auf den nächsten (Heim-) Spieltag. Dieser findet am 19. Januar 2020 in Aarau statt. Fans und Zuschauer sind herzlich willkommen! Hopp Aarau!!!


Für Aarau (U16)

Tor: Simeon
1. Linie: Nico, Janis, Jamin, Tabea
2. Linie: Gian, Levi, Noemi